info@invest-concept-leipzig.de
0341 218 29 780 Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
Ein Unternhemen der
IKS Holding

4 Fragen an Ansgar Fetzer

Ansgar Fetzer – Geschäftsführung

Welche Anzeichen sprechen für eine positive Wohnraum-Entwicklung von Leipzig?

Zuerst einmal die Infrastruktur. Dort, wo diese optimal ausgebaut ist, siedelt sich Industrie an. Leipzig mit seinem Flughafen, der Anbindung an die A9, die A14 und eine ICE-Trasse, nimmt eine zentrale Lage in Mitteldeutschland ein. Das ist interessant für große Unternehmen wie BMW, die Wohlstand in die Region bringen und in der mittelständischen Bevölkerung für Wachstum sorgen. Leipzig verfügt über große kulturelle und historische Schätze, die auf ihre Weise zu einer hohen Lebensqualität beitragen und für Zuzügler attraktiv sind. Mit seiner 600 Jahre alten Universität, den zahlreiche Fachhochschulen oder der Musik- und Kunsthochschule ist Leipzig überdies ein gefragter Bildungsstandort. Dazu kommen ständig wachsende Freizeitangebote, die bei den Leipzigern beliebte Neuseenlandschaft und das viele Grün inmitten der Stadt, das Leipzig so lebenswert macht.

 

Auf welche Grundfundamente baute und baut Leipzig?

Leipzig ist ein historisch gewachsenes Zentrum der Wirtschaft, des Handels und Verkehrs, aber auch der Kultur und der Bildung. Die alte Messestadt liegt zentral in Deutschland an Handels- und Fernstraßen, über die einst Kaiser und Könige gereist sind. Über Jahrhunderte zog ein stetiger Besucher- und Händlerstrom nach Leipzig. Die Stadt ist international bekannt und mittlerweile wieder ein boomender Wirtschaftsstandort mit Großkonzernen und blühendem Mittelstand.

 

Kann die Stadt die stets wachsende Einwohneranzahl noch aufnehmen?

Leipzig wird aller Voraussicht nach 2018 den 600.000. Einwohner begrüßen.

Die Stadt wächst so rasant wie keine andere deutsche Großstadt. Nur noch wenige innerstädtische Bauflächen stehen zur Verfügung. Also wächst die Stadt in die Breite. An bestimmten Punkten an der Peripherie bildet sich ein Speckgürtel aus beliebten Wohngegenden. Dazu gehören beispielsweise Taucha, Markkleeberg, Zwenkau und Schkeuditz. Diese Entwicklung ist aber nur durch die kurzen Wege möglich, die Leipzig auszeichnen.

 

Leidet am Ende die Wohn- und Lebensqualität unter dem rasanten Wachstum?

Die Stadtentwicklung ist sehr ausgereift und innovativ. Neue Flächen werden mit der Zielsetzung erschlossen, dass sich jeder, egal ob jung oder alt, heute und in vielen Jahren noch in Leipzig wohlfühlen kann. Dabei entstehen auch neue Quartiere, etwa auf alten Industriebrachen, denen neues Leben eingehaucht wird. Leipzig 416 ist dafür ein schönes Beispiel. Die Stadt ist sich ihrer Aufgabe bewusst, neben neuem Wohnraum auch für eine entsprechende Urbanität Sorge zu tragen. Dazu gehören Kindergärten, Schulen, ärztliche Einrichtungen oder Einkaufsmöglichkeiten. Dafür wurden bereits zahlreiche Stadtentwicklungsprogramme beschlossen oder befinden sich in der Umsetzung. Weitere durchlaufen gerade die Konzeptions- und Planungsphase. Das Stadtplanungsamt hat sich schon in der Vergangenheit als ideenreicher und zuverlässiger Partner gezeigt und wird dies auch in der Zukunft sein.

 

Wo steht Leipzig und sein Wohnraum in 10 Jahren?

Ein Blick in die Glaskugel wird leider nichts bringen, jedoch können wir uns bei Prognosen sehr wohl auf Erfahrungswerte und ein positives gesamtwirtschaftliches Umfeld stützen. Nach Angaben der Stadt wird Leipzig im Jahr 2030 mehr als 720.000 Einwohner haben. Um diesem Ansturm gerecht zu werden und den enormen Bedarf an Wohnraum zu decken, müssen noch viele Tausende Wohnungen neu entstehen. Und dazu wollen unseren Beitrag leisten.